Drucken

Stadtrat und städtische Mitarbeitende haben heute zusammen die Grundsteinlegung für den Neubau im Stadthausgeviert gefeiert. Im Rahmen der Veranstaltung wurden unter anderem drei Zeitkapseln in das Fundament eingebaut.

Am Freitag hat der Stadtrat zusammen mit den städtischen Mitarbeitenden, die künftig im Stadthausgeviert arbeiten werden, die Grundsteinlegung des Neubaus zwischen dem Stadthaus und dem Haus zum Eckstein gefeiert. Die Bauarbeiten im Stadthausgeviert schreiten plangemäss voran. In den vergangenen Tagen wurde die Bodenplatte fertiggestellt, wie die Stadt Schaffhausen mitteilt.

Die Sanierung des historischen Stadthausgevierts und die Konzentration der Verwaltung mit einem zentralen Anlaufpunkt für die Bevölkerung wird die Altstadt spürbar aufwerten und stellt eine grosse Chance für die Erbringung wichtiger öffentlicher Dienstleistungen und für die Entwicklung der Innenstadt dar. Auch werden die modernen Arbeitsplätze im Stadthausgeviert die Stadt als attraktive Arbeitgeberin einen weiteren Schritt voranbringen, heisst es in der Medienmitteilung der Stadt Schaffhausen.

Als Höhepunkt der Veranstaltung wurden - begleitet von Kanonenschüssen auf dem Munot - drei Zeitkapseln mit verschiedenen Unterlagen und für unsere Zeit typischen Gegenständen in das Fundament eingebaut. Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung von Chören der Schülerinnen und Schülern der Primarschulen Zündelgut und Hohberg.

bock 20221005

Der Schaffhauser Stadtrat mit den drei Zeitkapseln. Bild: zVg.

Schaffhausen24, Originalmeldung Stadt Schaffhausen